2021 Vorhersagen und die Astrologie

2021 Vorhersagen und die Astrologie : Corona und die Zukunft

2020 ist kein Jahr wie jedes andere. In der Astrologie spricht man von einem Jahr der Wende. Drei große Zyklen gehen zu Ende und neue beginnen. Wenn wir einen Astrologen fragen, ob ihn das Jahr 2020 überrascht hat, wird dieser vermutlich den Kopf schütteln. Denn die Konstellationen von Planeten im Jahre 2020 war auffällig und nicht mit einem Durchschnittsjahr zu vergleichen. Krieg, globale Naturkatastrophen oder auch eine Seuche können dafür verantwortlich sein. Was erzählen uns die 2021 Vorhersagen und die Astrologie - was verraten sie über das nächste Jahr?

2021 Vorhersagen und die Astrologie -  Corona, Hellseher, wie geht es denn mit uns weiter?

Wie konnte das überhaupt so weit kommen? Wer sein Jahreshoroskop von 2020 liest, wird vermutlich nichts finden, was auf eine Pandemie hindeutet. Vielleicht liest es sich so wie jedes andere aus den Vorjahren auch. Ein paar Spannungen und Probleme – vielleicht aber auch eine kleine Krise – dürften die meisten von uns in ihrem Horoskop lesen dürfen. Bei einigen jedoch könnte es auch auf der rein persönlichen Ebene zu einer existenziellen Krise geführt haben. Doch was uns die Astrologie vermitteln will, geht weiter.

Jupiter/Saturn/Pluto-Konjunktion spricht für globalen Ärger

Die Jupiter/Saturn/Pluto-Konjunktion, die schon seit vielen Monaten zu beobachten ist, betrifft nicht nur das Individuum. Die Konjunktion wird mundan-astrologisch betrachtet und ist daher auf das ganze Land (Länder) zu deuten. Ein globaler Ärger ist daher schon naheliegend.

Diese drei Planeten sammeln sich im Zeichen Steinbock. Pluto, Saturn und Jupiter sind nicht zwangsweise harmonische Freunde, wenn man das so sagen kann. Vor allem wenn Jupiter mitmischt, dürfen wir längerfristigen Zwist erwarten und auch etwas Weltumgreifendes. Zumindest für uns Menschen und unsere Wahrnehmung ist das so.

2021 Vorhersagen und die Astrologie : das Universum will uns etwas sagen

Das Universum sieht das aber ganz anderes. Dieses hält es für an der Zeit, dass wir uns verändern. Der Saturn bremst gerne aus – der Jupiter möchte sich ausdehnen und Pluto will die Transformation. Es versteht sich von selbst, dass diese Kräfte stark polarisieren.

Diese Konstellation von Jupiter/Saturn/Pluto ist etwas, was nicht häufig vorkommt. Und wenn sie auftritt, geschieht häufig etwas weltveränderndes. Die Gesellschaft wird in ihren gemütlichen Grundfesten durchgerüttelt und das richtig kräftig. Wenn wir das näher betrachten wollen, muss die Mundanastrologie herangezogen werden. Diese betrifft dich nicht persönlich, sondern ist die Astrologie, die auf das weltliche Geschehen gedeutet wird.

2021 Vorhersagen und die Astrologie - zunächst wird es besser…

Mars wandert ins Zeichen Stier am 6. Januar 2021 und das dürfen wir wohl als gutes Omen deuten. Wenn wir uns bemühen, kann es einen gesellschaftlichen Aufschwung bedeuteten. Da die Impfungen beginnen, könnte das der Anfang sein.

Das Jahr 2020 stand ganz besonders im Fokus mit materiellen und persönlichen Einschränkungen. 2021 geht es um den Idealismus. Ob uns das besser gefällt, bleibt dahingestellt. Doch es könnte zu Unruhen kommen, was die Kontaktbeschränkungen betrifft - stärker als zuvor. Zumindest noch im Januar und/oder Februar wären solche Themen denkbar. Diese rütteln noch mal kräftig an unseren Nerven. Ländertechnisch könnte Österreich besonders betroffen sein.

Im Frühjahr / Sommer 2021 ist der grosse Sturm dann vorbeigezogen. Doch Corona wird uns noch eine lange Zeit begleiten – aber nicht mehr mit der Heftigkeit wie in 2020. Bis die Scherben fein weggefegt sind, dürfte es 2025 sein. Denn es geht nicht nur darum, dass wir das Virus in Griff bekommen. Unsere Wirtschaft hat auch arg gelitten. Vielleicht wird auch das politische System infrage gestellt.

2021 Vorhersagen und die Astrologie - das Saturn-Jahr 2021

Von Reformen bis hin zum Neuaufbruch aber auch Widerstand ist 2021 alles dabei. Unsere Visionäre sind nun gefragt. Und dabei sollten uns diese drei Daten ins Auge fallen: 17.2.2021, 15.6.2021 und 24.12.2021. Hier liegt Spannung in der Luft! Diese Aufbrüche sind sowohl gesellschaftlich, wirtschaftlich als auch politisch spürbar. Machen wir das Beste daraus!

2021 astrologie

2021 hat sich die grosse Planetenansammlung in Steinbock verflüchtigt. Die anderen Planeten sind weitergezogen. Nur Pluto steht noch im Steinbock. In aller Ruhe kann der Transformator Pluto seine Arbeit verrichten. In der Politik, Wirtschaft oder im Finanzsystem könnten wir Neuerungen und Reformen erwarten. Es klingt schon fast wie eine logische Konsequenz des Jahres 2020, dass nichts so bleiben kann wie es war.

Für das Individuum dürfte sich 2021 erheblich entspannter anfühlen

Dass da draussen in der Wirtschaft, Politik und Finanzwelt auch 2021 nicht alles in Ordnung ist, dürfte uns allen klar sein. Doch für das Individuum könnte es sich wie eine Aufbruchstimmung anfühlen. Betriebe haben nun Gelegenheit sich zu erholen und aus dem Jahr 2020 zu lernen – für die Zukunft. Die persönlichen Freiheiten, die uns wichtig sind, könnten stückchenweise wieder zurückkehren. Doch das, was 2020 anfing, lässt sich nicht wegreden. Querdenker und Skeptiker werden nach wie vor unser Leben färben und vieles infrage stellen. Wir alle kommen am besten durch die nächsten Jahre, wenn wir flexibel bleiben.

Wie sieht deine Zukunft aus?

Bestelle dir heute deine persönliche Zukunftsanalyse 2021!