corona-zukunft-hellsehen

Corona-Krise : Hellseher und die Zukunft

Hellseher und Wahrsager haben Hochkonjunktur. Die Corona-Krise lässt Menschen verzweifeln. Jeder will wissen: wie geht es weiter? Und nur zu gerne will man einen Blick in die Zukunft werfen. In der Corona-Krise sagen Hellseher nur zu gerne die Zukunft voraus.

Gerade in der Not greift man gerne zu jedem Strohhalm – auch wenn man in der Vergangenheit dem Hellseher oder Wahrsager nicht wirklich Vertrauen geschenkt hat. Diese Meinung könnte man vielleicht neu definieren, denn nicht jeder, der sich Hellseher nennt, ist ein Scharlatan.

Hellseher und die Corona-Krise

Doch gibt es Hellseher wirklich und können sie zukünftige Ereignisse vorhersehen? Vielleicht müssen wir von dem klischeehaften Hellsehen Abschied nehmen, wenn wir die Kunst des Hellsehens verstehen wollen. Denn die meisten Hellseher bedienen sich Hilfsmittel, um die Zukunft zu deuten.

Einige Hellseher haben zwar eine Krise kommen sehen, konnten aber nicht definieren, wie sich diese ausdrückt. Auch der berühmte Nostradamus konnte hier keine verwertbaren Vorhersagen machen, die sich auf das Jahr 2020 beziehen. Dennoch gibt es Hinweise auf Finanzkrisen und Einschränkungen bei der Reisefreiheit. Hellseher haben also vielmehr die Auswirkungen beschrieben, als das Ereignis selbst.

Die Astrologie findet solche globale Krisen-Ereignisse

Und dabei greift man durchaus zu anerkannten Methoden wie die Astrologie. In dieser Hinsicht dürfen wir sicher Anhaltspunkte finden, die darauf schliessen, dass das Jahr 2020 kein normales Jahr sein wird. Doch das ist keineswegs das erste Mal, dass eine solche Konstellation am Himmelszelt erscheint. Zwar kommt das nicht häufig vor, aber in der Vergangenheit gab es durchaus ähnliche Planetenkonstellationen wie die von 2020.

Und auch in diesen vergangenen Ereignisjahren war stets ein grosser Umbruch die Folge. Es scheint, als ob sich die Welt von alleine - praktisch automatisch - hin und wieder bereinigt. Dazu muss das Alte weichen, damit das Neue sich gestalten kann. Für uns erscheinen Krisen absolut unnotwendig - das Universum sieht es aber etwas anders. Wenn wir aber der Sache vertrauen, das die Zerstörung der Weg ist, um Neues zu pflanzen, können wir besser damit umgehen.

Seherin Baba Wanga - vermutlich eine der interessantesten Vorhersagen

Die Seherin Baba Wanga wird auch als Nostradamus vom Balkan bezeichnet. Sie scheint bislang die einzigste zu sein, die das Wort "Corona" ausgesprochen hat. Zu dem Theme Corona-Krise gibt es aber keine schriftliche Aufzeichnung. Es handelt sich um die Wiedergabe eines Gespräches aus dem Jahr 1996.

Die bulgarische Weltmeister-Trainerin Nashka Stefenova Robeva hatte ein Treffen mit Baba Wanga. In diesem Gespräch soll die Seherin diese Aussage gemacht haben: „Corona wird über uns kommen“.

“Dieses Virus ist auch zu uns gekommen. Ich wusste, dass es kommen werde”, sagte Tante Vanga vor Jahren bei einem Besuch voraus: “Nashke, Corona wird uns niedertrampeln.” (Quelle: Kosmo.at)

Dumm nur, dass das Wort Corona in bulgarisch etwas anderes bedeutet. Übersetzt heisst es: Vormundschaft. So deutete Robeva diese Aussage vielmehr als politische Vorhersage. Doch nun sieht sie die Sache anders, nachdem das Coronavirus um die Welt geht. Einige deuten diese Aussage als hellseherische Botschaft zu der Corona-Krise.

Nostradamus & Co.

Auch von anderen Hellsehern gibt es Hinweise, die man so deuten könnte, dass sie auf die Corona-Krise passen. Doch alle Deutungstexte sind derart schwammig, dass sie an die Aussage von Baba Wanga nicht heranreichen können.

Vielleicht ein Massenkarma?

Doch die Corona-Krise hat nicht nur das Individuum getroffen, sondern uns als Volk. Wir erleben ein Massenkarma sozusagen. Auch wenn diese These umstritten ist, ob es das Massenkarma überhaupt gibt. Das Massenkarma betrifft eine karmische Wirkung, die sich nicht nur auf eine einzelne Person auswirkt. Sie betrifft eine Gruppe, eine Masse von Menschen oder sogar ein ganzes Volk. Manchmal auch die ganze Bevölkerung. Wir könnten Massenkarma im Zusammenhang mit der Corona-Krise nun so deuten:

Der Mensch hat die Umwelt zerstört und muss nun den Tribut (Karmische Schulden) dafür zahlen.

Auch wenn wir nicht alle erkranken oder gar sterben, so hat der Virus auf unser aller Leben eine Auswirkung. In dem Sinne könnte es ein "massenkarmisches" Thema sein.

Die Auswirkungen der Krise sind unterschiedlich

Und dennoch gibt es einen Teil der Bevölkerung, die kaum die Auswirkungen der Corona-Krise spüren, bis hin zu denjenigen, die am Ende und mit dem Rücken an der Wand stehen. Doch die Astrologie und die Hellseher verstehen warum du an diesem Punkt in Leben stehst. Denn sie können den Plan deines Lebens deuten. Und Umbrüche lassen sich auch zeitlich definieren.

Corona-Krise steht im Lebensplan?

Kompetente spirituelle Hellseher, Wahrsager und Kartenleger können dein Leben deuten und dir sagen, warum das alles geschieht. Dabei wird dein Lebensplan auch hinzugezogen, damit du dies verstehen kannst. Und mögliche Potenziale, Schwingungen und Energien, die in der Zukunft auf dich warten, können für dich von Nutze sein. Sie geben dir die Möglichkeit die Lage nochmals zu beurteilen und vielleicht vorschnelle Entscheidungen zu überdenken.

Die Corona-Krise hat für uns alle Beeinträchtigungen ins Leben gebracht und für einige sogar eine existenzielle Not. Das kann so weit gehen, dass man das Geschäft aufgeben muss. Es ist nicht nur eine Krise, sondern eine potentielle Kehrwende, die man im Leben vornehmen muss, obwohl man es nicht will.

Der Hellseher kann deine individuelle Zukunft deuten

Der Hellseher kann dir sagen, warum das geschehen ist und wie du am besten durch die Corona-Krise kommst. Aber auch, was am Ende des Tages auf dich wartet und welche potentielle Neustartmöglichkeiten für dich in Frage kommen.

Hellseher begeben sich selten in eine Volltrance um ihr Wissen abzurufen. In Kombi mit Bildern, Gefühlen, Worten oder einem Wissen wird für den Hellseher daraus eine Deutung. Hellseherei ist also nicht immer nur Märchen, sondern durchaus eine brauchbare Variante um sich seines Wesens, seines Lebens und der Situation bewusst zu werden.