Körper- und Organsprache deines Gesichtes

Organsprache deines Gesichtes – psychosomatische Ursachen?

Nicht nur unsere Organe sprechen eine Sprache, wenn es um die Gesundheit geht. Auch unsere Körperzonen wollen uns was sagen, wenn dort ein gesundheitliches Problem auftaucht. Diese Körper- und Organsprache will dein eigener Doktor sein. Sie erzählt dir von den Botschaften deines Gesichtes. Vielleicht sagt sie dir, welche (psychosomatischen) Ursachen dahinterstecken. Die Körper- und Organsprache deines Gesichtes verrät dir, was dahinterstecken kann.

 Körper- und Organsprache deines Gesichtes

Körper- und Organsprache deines Gesichtes - die Sinnesorgane

Unsere Sinnesorgane saugen auch gerne sprichwörtlich deinen seelischen Ärger auf. Wer etwas nicht mehr sehen kann, könnte Augenprobleme haben. Oder man kann diesen Unsinn einfach nicht mehr hören – ist das ein Hinweis auf deine Ohrenschmerzen? Vielleicht bist du blockiert in deinen Handlungen, sodass dein Fluss verstopft ist – genauso wie deine Nase?

Oder musst du ganz viel Ärger herunterschlucken – und beisst dir vielleicht an einer Sache die Zähne aus? Es könnte eine Erklärung sein für dein nächtliches Zähneknirschen? Die Sinnesorgane beinhalten die Themen deiner (unbewältigten?) Vergangenheit. Genauso wie die Probleme der Gegenwart und die Sorge (Existenzangst?) vor der Zukunft.

Körper- und Organsprache deines Gesichtes – deine Stirn

Unsere Stirn steht in Verbindung mit der Leber und der Gallenblase. Und unsere Linien auf der Stirn können schon mal ganz schön ausgeprägt sein. Diejenigen, die versuchen, mit Hyaluron diese zu verstecken, können vielleicht optisch etwas richten. Aber nicht seelisch.

Die horizontal verlaufenden Linien könnten nämlich darauf hinweisen, dass mit der Verdauung etwas schiefläuft. Und schuld dran ist der Stress, den du täglich hast. Zumindest ist das meistens so. Du könntest versuchen, dich etwas mehr zu entspannen. Yoga oder Meditation sowie autogenes Training sind hervorragende Module, um das Thema anzugehen.

Pickel auf der Stirn?

Unangenehm ist es für den Betroffenen, wenn sich Pickel auf der Stirn zeigen. Denn diese sieht jeder, wenn man dich anschaut. Es ist keine versteckte, sondern eine offen präsente Stelle in deinem Gesicht. Wenn du diese Pickel öfters hast, schau doch mal, ob deine Niere oder die Blase in Ordnung sind. Auch Stress und Ängste können ein Indiz dafür sein, wenn du Pickel auf der Stirn hast.

Körper- und Organsprache – die Schläfen

Die Schläfen stehen in Verbindung mit deinen Nieren. Wenn hier Pickel und Unreinheiten auftreten, könnte vielleicht mit deiner Niere ein Problem bestehen. Viel trinken ist deshalb unerlässlich. Genauso wie der Verzehr von Lebensmitteln, die die Niere unterstützen.

Körper- und Organsprache - das dritte Auge (zwischen den Augenbrauen)

Auch unser drittes Auge (Bereich zwischen den Augenbrauen) hat sich einem Organ angenommen, und zwar der Leber. Die Leber ist für die Entgiftung in unserem Körper zuständig. Wir alle kennen die Alkoholikerleber – hier hat es die Leber schwer, ihre Arbeit noch zu verrichten.

Aber nicht nur die Entgiftung, sondern auch Gefühle können in der Leber widergespiegelt werden. Wer oft negativ denkt und nur das Schlechte in jeder Sache sieht, könnte vielleicht ein Leberproblem haben. Frust, Ärger, Aufregung gehören ebenfalls zu diesen „schlechten“ Gefühlen. Auch unsere Haut steht in Verbindung mit der Leber.

Manchmal helfen Kräuter und Bitterstoffe der Leber, um auf Trab zu kommen. Noch besser ist es, wenn du lernst, die schlechten Gefühle wie Ärger und Frust zu absorbieren. Lasse sie los – dann geht’s der Leber wieder gut! Beachte auch, dass das dritte Auge auch als Tor zu unbewussten Sphären betrachtet wird. Der Zugang zu der Spiritualität hat hier ihren Sitz.

Körper- und Organsprache - Bereich der Augenringe

Der Bereich der Augenringe – also unter den Augen – spricht für die Niere. Vielleicht kennen wir Personen, die hier dunkle Schatten haben. Dann könnte es ein Thema mit der Niere sein, wenn du dich diese Augenschatten plagen. Stress, aber auch vorausgehende Krankheiten können hier die Ursache sein.

Körper- und Organsprache – Nase

Ein Problem mit der Nase quält dich? Dann schau doch mal nach deinem Herzen. Betrifft es die linke Seite deiner Nase, könnte der linke Bereich deines Herzens Probleme bereiten. Das gilt natürlich auch für den umgekehrten Fall.
Die Nase erzählt dir viel über dein Herz. Denn rote Nasen sind manchmal ein Indiz für Blutdruckprobleme. Aber auch angestaute Emotionen können das Herz belasten. Lerne deshalb diese Emotionen abzuleiten, dann geht’s dem Herz auch besser. Finde ein Ventil, wie du die angestauten Gefühle fliessen lassen kannst.

Körper- und Organsprache – Nasenflügel und der Bereich Nasenwurzel

Du hast eine echt krasse Falte von der Nasenwurzel aus? Schau doch mal, ob mit den Schilddrüsen oder der Bauchspeicheldrüse alles in Ordnung ist. Auch wenn sich am Nasenflügel Verdickungen zeigen, könnte sich ein Check beim Arzt lohnen. Denn auch die Lunge kann betroffen sein. Bei manchen Menschen, die mit Asthma kämpfen sind die Nasenflügel dicker ausgeprägt.

Körper- und Organsprache – Bereich unterer Bereich des Mundes

Wenn es rund um deinen Mund zu gesundheitlichen Problemen kommt, könnte der Dickdarm angeschlagen sein. Wer zu viel rohe Sachen isst oder in Unmengen Süssigkeiten verzehrt, der könnte Ärger bekommen mit seinem Dickdarm.

Körper- und Organsprache – Bereich der oberen / mittleren Wangen

Der Magen muss unsere Verdauung regeln. Diese Körperregion spricht für den Magen. Wenn du hier Probleme hast, könnte es Sinn machen, sich den Magen anzuschauen.

Körper- und Organsprache – Bereich untere Wangen

Dieser Bereich steht für die Lunge. Emotionen spielen hier eine Rolle wie fehlendes Selbstbewusstsein oder Ängste. Bei Frauen ist auch ein Zusammenhang mit den Eierstöcken denkbar.

Körper- und Organsprache – das Kinn

Das Kinn spricht für unseren Hormonhaushalt. Bei Frauen sind ganz besonders die Eierstöcke gemeint. Bei Männern kann die Prostata Probleme bereiten. Wenn die rechte Kinnseite Probleme bereitet, ist demzufolge auch der rechte Eierstock dem zugeordnet und umgekehrt. Kleine Pickel und Rötungen am Kinn können diese Hinweise geben.