Spirituelle, esoterische Beratungsmethoden

Kartenlegen, Channeln, astrologische Beratung, spirituelle Lebensberatung, Numerologie, Hellsehen, Wahrsagen, Tierkommunikation, Karmablick, Traumdeutung, und Pendeln sind nur einige Möglichkeiten um die Zukunft, Gegenwart und/oder Vergangenheit zu durchleuchten...





Orakel Methoden beratung

Spirituelle Beratungsmethoden

Jeder spirituelle Berater hat seine eigene Methode um dich bestmöglichst zu beraten. Oft resulieren diese Methoden aus langjähriger Erfahrung. Eines haben sie alle miteinander gemein: sie sind nicht greifbar wie ein Blatt Papier. Je nach Beratungsvariante spielen hier oft die Schwingungen des Menschen eine Rolle, die Sinnesorgane wie Sehen, Hören, Fühlen oder auch intuitives Wissen oder andere Fähigkeiten, die das spirituelle Medium einsetzt. Überlege dir vorher, welche Methode für dich symphatisch ist und womit du dich wohlfühlst.

Ebenso ist die Wahl der Methode gleichfalls gut zu wählen. Wer einen Berater sucht, der mit Verstorbenen kommunizieren kann, ist bei einem Kartenleger nicht gut aufgehoben. Spirituelle Beratungen dienen aber grundsätzlich zur Orientierung und nicht zu einer Entscheidung.

Der rationale Verstand ist ebenso Teil des Menschen und darf niemals ausser Acht gelassen werden, wenn es um schwerwiegende Lebensentscheidungen geht.

Sich spirituell-esoterisch beraten lassen...

Viele Menschen sind aufgeregt, wenn sie sich spirituell beraten lassen wollen. Einfacher geht es, wenn du dich auf das Gespräch vorbereitest. Notiere dir vorher die Fragen, die du stellen willst. Dann vergisst du nichts.

Möchtest du dir ein Horoskop vom Berater erstellen lassen, halte deine Geburtsdaten bereit (Geburtsort - Geburtsland - Geburtszeit), die der Astrologe benötigt, um überhaupt ein Horoskop erstellen zu können.

Fragen, die man besser nicht stellt!

Wenn du den Hellseher oder Wahrsager danach fragst, wann du stirbst, wirst du vermutlich keine Antwort bekommen. Esoterische Berater wollen keine Angst verbreiten - in erster Linie möchten sie Zuversicht vermitteln.

Auch exakte Zeitangaben können manchmal problematisch sein. Vor allen Dingen, wenn es sich um eine Zeitqualität handelt, in der ein potentielles Ereignis eintreten könnte. Zeitqualitäten beschränken sich selten auf einen bestimmten Tag, sondern erstrecken sich manchmal über Tage, Wochen oder sogar Monate hinaus. Besonders in der Astrologie kann man dies gut nachvollziehen. Die wirkende Kraft hängt sozusagen in dieser Zeit im Raum und ermöglicht Gelegenheiten in diesem Zeitraum.

Aber eines dürfte dich beruhigen: Du brauchst keine Sorge zu haben, den mutmasslichen Karmaparter zu verpassen oder einen wichtigen Karma Aspekt zu versäumen. Selbst wenn du etwas übersiehst, wird es vermutlich wieder zu dir kommen - dann zu einem anderen Zeitpunkt. Das was in dein Leben möchte und für dich wichtig ist, legt sich sozusagen auf die Wiedervorlage.

Keine übertriebenen Vorstellungen!

Manche Menschen glauben, dass ein Hellseher ohnehin alles von der Person weiss, die ihn befragen möchte. Wozu stellt der Hellseher dann also noch Fragen?

Ein Hellseher oder Wahrsager ist (soweit bekannt) nicht der Lage, dich als Person per Telefongespräch bis ins kleinste Detail wie ein offenes Buch zu analysieren. Er weiss weder wo du wohnst, was dein Lieblingsessen ist und wann du geboren bist. Das Medium schwingt sich energetisch auf dich ein, wenn es mit dir spricht. Erst wenn du konkret deine Frage formulierst, wird dieser Bereich deines Lebens, um den es geht, zugänglich. Dabei konzentriert sich der Hellseher nur auf diese Thematik, um dir deine gewünschte Deutung geben zu können.

Verantwortung
Ein spirituelles Medium nimmt dir niemals eine Entscheidung oder die Verantwortung ab, die du für dein Leben zu fällen hast. Alles was du hörst, sind Möglichkeiten, aber es ist keine einzigartige Lösung oder gar den Weg, den du gehen musst. Es gilt stets den Gesamtkontext für sich selbst zu betrachten, bevor man abwägt, wie der Weg nun weiter gestaltet wird. Und der Berater selbst gibt lediglich sein Statement ab, seine Sicht der Dinge und wie er die Sache betrachtet.