Tierkommunikation mit Haustieren

Mit Tieren sprechen - Botschaften übermitteln und deuten ...

mit tieren sprechen

Telepathisch mit deinem Tier sprechen!

medium für tiere

Erfahre, was dein Tier sich wünsch...

tier kommunikation

Tiersprache lesen, Botschaften übermitteln





tierkommunikation online telefonisch

Die Tierkommunikation

Man spricht davon, dass Haustieren eine individuelle Seele zugesprochen wird. Sie leben eng mit dem Menschen zusammen und haben für viele Mitmenschen eine hohe emotionale Bedeutung. Auch karmische Themen zwischen Mensch und Tier sind üblich. Es ist natürlich, dass man gerne wissen will, was das Tier hat, wenn es sich anders verhält oder krank ist. Da Tiere nicht sprechen können, bleibt dieser Wunsch zunächst unerfüllt. Die Tierkommunikation setzt dort an, wo der Tierarzt aufhört oder was nicht in seinem Kompetenzbereich liegt. Dies gibt dem Tierhalter die Möglichkeit zu erfahren, wie sich sein Tier fühlt und welche Probleme es vielleicht hat.

Ganz wichtig: Tierkommunikation ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt!

Auch Tiere, die gestorben sind, hinterlassen eine grosse Lücke beim Menschen. Fragen wie: wo ist mein Tier jetzt und existiert irgendetwas von ihm weiter?, tauchen auf und verlangen Antworten.  Vielleicht möchte man einfach noch etwas dem Tier mitteilen oder hat noch unbeantwortete Fragen. Tierkommunikation ist in beide Richtungen möglich: bei lebenden und verstorbenen Tieren.

Spirituelle Tierkommunikation

Die Tierkommunikation ist oft das letzte Mittel um bei dem Halter die Trauer zu mildern. Bei lebenden Tieren dient sie dazu, mehr über den aktuellen Zustand des Tieres zu erfahren.  

Kommunikation mit lebenden und verstorbenen Tieren...

 

Kennst du das? Du denkst intensiv an deinen Freund und denkst dir: "Wir könnten ja mal wieder telefonieren. Vielleicht rufe ich ihn später mal an". Eine Minute später klingelt das Telefon und dein Partner ist am Apparat. "Zwei Dumme, ein Gedanke", ist so mancher Spruch, der dabei über die Lippen kommt. Doch es kann sein, dass du gerade telepathisch unterwegs gewesen bist, ohne es wissen.

Telepathie ist eine Form der Gedankenübertragung, was prinzipiell jeder praktizieren kann. Aber um perfekt damit in eine Tierkommunikation starten zu können, bedarf es schon einer Übung. Bei dieser Form der Kontaktaufnahme mit Tieren ist es wichtig, dass das Medium eine grundsätzliche Tierliebe aufweist. Wichtig ist es hier, den Tiercharakter im Kontakt zu berücksichtigen. Und wie bei allen spirituellen Themen, können einige Menschen zu der Technik einen schnelleren Zugang erlangen als andere. Denn auch hier gilt: wir bewegen uns in einem feinstofflichen Bereich, in dem eine hohe empathische Fähigkeit unerlässlich ist.

Um auf eine telepathische Frequenz zu gelangen, haben spirituelle Medien verschiedene Methoden, die sie dafür nutzen. Dazu schwingen sich einige in einen meditativen Zustand ein; nutzen eine bewusste Atemtechnik oder eine andere Praktik, die dem Medium dazu verhilft, die Frequenz zu erreichen. Um telepathisch tätig zu sein, ist es nicht nötig, dass das Tier anwesend ist. Schliesslich findet die Kommunikation über einen nicht sichtbaren geistigen Bereich statt. Und so etwas ist bekanntermassen nicht ortsgebunden.

Allerdings braucht man wahrscheinlich einige Anläufe, bevor eine telepathische Kommunikation zustande kommt. Es ist wie ein Telefonat: ich rufe dich jetzt an und du gehst jetzt ans Telefon. Das setzt natürlich voraus, dass du das "klingeln" hörst. Ist das Tier in Aktion, tobt, spielt oder ist anderweitig mit ihrer Konzentration zugange, kann es sein, dass die Nachricht zunächst nicht durchkommt. Doch wer Haustiere selbst besitzt oder deren Wesen gut kennt, weiss, wann die beste Zeit für einen solchen Versuch ist.

Mensch und Tier haben aber eine differente Denkweise. Daher sind die Fragen, die es zu stellen gibt, tiergerecht. Das, was der Tierhalter als ultra wichtig betrachtet, kann für das Tier völlig egal sein. Und genauso, wie der Mensch glaubt, dass das Tier die andere oder andere Szene im Alltag gar nicht versteht, so kann sich der Homo Sapiens täuschen. Denn die Tiere nehmen die Stimmungen des Menschen wahr; sie spüren Anspannung, Ärgernis, Freude oder auch Trauer. Wenn auch das Tier für diese Attribute keine Begriffe hat. Aber es versteht, wenn du anders bist als sonst. Es versteht, wenn du in gelöster Stimmung bist und wenn das Gegenteil der Fall ist.

Bei lebenden Tieren findet der Kontakt telephatisch statt nachdem sich das Medium auf das Tier konzentriert hat. Telephatie ist Form der der Gedankenübertragung. Antworten erfolgen auf dem Wege des Hörens, Sehens, Fühlens, Wissens. Der Tierhalter kann Fragen stellen, die das Medium telephatisch weiterleitet und auf demselben Wege Antworten erhält. Die Form der Telephatie findet zwischen Seele und Seele statt. Bei verstorbenen Tieren geht die Kontaktaufnahme ähnlich vonstatten wie bei einem Channeling mit einem verstorbenen Menschen. Das Medium muss sich auf die feinstoffliche Ebene einschwingen und die Seelenenergie gedanklich ansprechen. Die Herausforderung für das Medium der Tierkommunikation liegt darin, sich auf die tierischen Aspekte zu konzentrieren und nicht auf die menschlichen.