Karma-Analyse – von Reinkarnation und Lebensweg

Das Prinzip von Ursache und Wirkung = Karma. Auch du bist ein Verursacher, der die Wirkung seines persönlichen Karmas spürt. Und das ist mit Leid, Pech oder auch Glückssträhnen verbunden. Allgemein aber sind Karmawirkungen sehr unangenehm. Konflikte, emotionale Störungen oder Verhaltensprobleme sind nur einige der Folgen. Die Karma-Analyse ist ein wichtiges Werkzeug, um die Aufgaben des Lebens zu erkennen. Dabei können Lasten aus der letzten Reinkarnation mit einfliessen. Und diese karmische Stolperfallen beeinflussen deinen Lebensweg.

Die Karma-Analyse und der mediale Experte

Die Karma-Analyse und Deutung ist keine spezielle mediale Technik. Vielmehr ist es ein Fachgebiet, auf dem sich mediale Berater und Experten bewegen. Die Werkzeuge um das Karma zu deuten sind also vielfältig. Einen bestimmten einzigen Weg gibt es nicht. Ein medialer Experte kann durchaus auch dem Gebiet der Reinkarnationstherapie tätig sein. Auch Rückführungsleiter oder Schamanen können als mediale Deuter auftreten.

karma analyse und karma deutung

 

Bei der analytischen Betrachtung deines Karmas geht es um deine Aufgaben, die in diesem Leben wichtig sind. Wir haben nicht nur ein Karmathema, sondern mehrere. Einige davon spüren wir kaum – andere hingegen sehr stark.

Und doch kämpfen wir gegen diese inneren Dämonen und denken dabei kaum an Karma. Die Idee, dass andere Menschen an deinem Leid schuld sind, liegt viel näher. Oder dass du einfach nur schlechte Karten gezogen hast in diesem Leben. Einige schieben sogar der Gesellschaft den schwarzen Peter zu. Sehr häufig sind emotionale Probleme, Blockaden und Lebens-Ängste mit diesem karmischen Lebensweg verbunden.

Doch unter Karma verstehen sich nicht nur schwierige Aufgaben, sondern ebenso glückliche Fügungen. Auch Gaben, Talente und förderliche Begegnungen zählen dazu.

Die kosmischen Aufgaben deuten, erkennen, bearbeiten und auflösen = glücklich sein!

Die Karma-Analyse zeigt dir, welche persönliche Herausforderungen auf dich warten. Denn nur wer erkennt, was seine kosmische Aufgaben sind, kann sie auch bearbeiten. Die karmische Analyse gibt dir die Möglichkeit, deinen Lebensweg zu verstehen. Du erkennst nun warum du immer Pech hast. Oder warum Beziehungen bei dir nicht funktionieren. Erst dann kannst du deine Lage die kosmische Aufgabe zu reflektieren. Letztlich ist dann die karmische Auflösung das Mittel der Wahl um endlich glücklich zu sein.

Wie kannst du dein Karma deuten lassen?

Karma-Aspekte deutet in aller Regel das Medium, der Astrologe oder auch der Kartenleger. Mit deren Fähigkeiten sind sie in der Lage, ein karmisches Profil von dir zu erstellen. Karma lässt sich also aus den (Tarot)-Karten deuten. Die Numerologie bietet auch einige Hinweise.

Und mit einem speziellen astrologischen “Karmaskop” kannst du ebenfalls eine gute Deutung erhalten. Häufig bietet auch das Channel-Medium eine karmische Aufschlüsselung an. Dann kommen die hellsichtigen Botschaften aus der jenseitigen Welt. Einige mediale Berater koppeln auch die verschiedenen Methoden miteinander.

Karmische Auslöser aus Zeiten der Kindheit – hier entsteht das Leid?

Karma-Deuter und mediale Experten beziehen das jetzige Leben und mindestens eine Reinkarnation in die Karma-Analyse mit ein. Denn Karma kann wandern. Und zwar von dem einem Leben in das nächste. Auch die jetzige Existenz offenbart einen wahren Pool an karmischen Auslösern. Sehr oft sind diese in der Kindheit zu finden. Wesentlich sind dabei die Zeitphasen rund um deine Geburt oder auch Vorgeburt (embryonal). Hier verbirgt sich so manches Leid und die Grundlage des Übels. Manchmal ist diese Lebensphase noch wichtiger als die Erfahrungen der Vorleben. Aber in vielen Fällen ist es doch eine Kombination von beiden Dingen.

karma-neu

Agami Karma – neu geschaffenes Karma

karma-dieses-leben

Prarabdha Karma – Karma für dieses Leben

karma-aufgespeichert

Sanchita Karma – aufgespeichertes Karma

Buddhismus, das Karma und Wiedergeburt

Es gibt verschiedene Methoden um das Karma zu analysieren und zu deuten. Aber die Idee von Karma stammt aus dem Hinduismus, dem Buddhismus und dem Jainismus. Idealerweise hast du eine Sympathie für die These von Reinkarnation und Wiedergeburt. Das macht es dir leichter, eine Karma-Analyse zu verstehen.

Im Laufe sämtlicher Inkarnationen sammelt die Seele karmische Aufgaben an. Manche davon werden in dem jeweiligen Leben gelöst. Andere hingegen nimmt die Seele bei der Wiedergeburt mit. Und zwar in das nächste Leben. Dann kommt die Aufgabe wieder und fordert den Menschen auf, diese zu bearbeiten. Einige karmische Arbeiten entstehen erst in diesem Leben. Andere hingegen entstehen erst noch oder liegen in dem karmischen Speicher.

Analysiere dein Karma, denn deine Handlungen haben eine negative oder positive Wirkung!

Das was du tust, kommt zurück zu dir – das ist halt Karma! Schauen wir uns die Aussage einmal näher an. Zunächst gibt es die Handlungen, die von dir selbst stammen. Vielleicht hast du einem anderen Menschen geholfen oder unterstützt. Oder du es hast eine hilfreiche Aktion unterlassen. Die Konsequenz der unterlassenen Hilfe wird auf deinem Karma-Konto “verbucht”. Wer nun denkt, er wäre nur ein Mitläufer bei der Sache gewesen und sei fein raus, der irrt. Denn auch deine Funktion als Mittelmann, Helfershelfer oder Nachahmer erzeugt ungehindert negative karmische Aspekte für dich. Analysiere dein Karma, denn dann weisst du welche Fehltritte auf deinem Karma-Konto verzeichnet sind.

Glücklich schätzen hingegen darf sich derjenige, der positive Wirkungen zu seinen Handlungen aufweisen kann. Der selbstlose Einsatz bei hilfsbedürftigen Menschen ist nur ein Beispiel dafür. Ein sozialer Beitrag, humanitäre Aktionen oder deine Funktion als Streitschlichter erzeugen ebenfalls positive Schwingungen.

Die Entstehung von Karma und die Folgen für deinen Lebensweg

Das Karma entsteht nicht nur durch Handlungen, sondern auch durch Gedanken und Worte. Es ist also auch relevant, was und wie du denkst! Körperliches und/oder seelisches Leid sind die dann die Folgen für deinen Lebensweg. Aber es geht nicht nur darum, was du anderen Menschen zufügst. Auch deine Seele will gepflegt werden. Wer sich selbst bei allem vergisst, kann ebenfalls mit karmischen Auswirkungen rechnen.

Typische Karma-Themen sind: Opfer, Ablehnung, Mobbing, Betrug, Vertrauen, Missbrauch, Selbstwertgefühl uvm. Auch unerwünschte Verhaltensmuster, Süchte, Konflikte gesellen sich zum Karma-Problem-Pool dazu. Letztlich gibt es noch die grosse Palette der Gefühlswelt, die explosiv wirken kann. Hass, Vergebung, Groll, Rache, Liebe oder Aufopferung sind nur einige Schlagworte dazu.

Das alles können mögliche Auslöser für karmische Prozesse sein. Wie und wann sich das Karma ausdrückt, kann niemand genau sagen. Aber ein guter medialer Experte kann deine Themen analytisch deuten. Und er kann dir sagen, in welcher karmischen Lebensaufgabe du jetzt steckst. Mit einer Karma-Analyse erkennst du nämlich deinen Lebensweg in eine positive Richtung lenken.

Die Karmapartner – Beziehungen, Freundschaften, Eltern und das Vorleben

Die spirituelle Karma-Analyse kann dir deine Karmapartner offenbaren, die in diesem Leben wichtig sind. Diese Karmapartner überbringen dir sozusagen die karmische Aufgabe. Angenehm ist das häufig nicht. Viele Menschen denken nämlich, dass ihnen etwas Böses zugefügt wurde. Und der Karmapartner fällt rasch in Ungnade. Beispielsweise gehören Ex-Beziehungspartner zu diesen unliebsamen Erinnerungen. Aber auch die Mutter, der Vater oder Freunde können dramatische Rollen einnehmen.

Die Personen mit denen du lebst oder die du liebst, sind häufig “alte Bekannte”. Und zwar auf der Seelenebene. Denn viele von diesen Seelen kennst du bereits aus dem Vorleben. Solche Wiederkehrer sind sehr oft starke karmische Partner. Und sie bringen ebensolche mächtige Aufgaben für dich mit, die du lösen sollt. Manchmal reist die Aufgabe des vorherigen Lebens mit. Im Gepäck dabei ist auch der karmische Partner des Vorlebens. Nur die Rollen sind nun anders besetzt.

Beispiel:

Wer heute deine Mutter ist, war vielleicht in früherem Leben deine Schwester. Im letzten Leben gab es mit dieser Schwester einen unverzeihlichen Streit, der nie geklärt wurde. Das wirkt sich nun auf dieses Leben aus. Vielleicht fühlst du dich von deiner Mutter nicht geliebt. Indirekt lehnt sie dich nämlich ab. Ursache dafür ist die Erfahrung des Vorlebens. Der Streit, der nie geklärt wurde! Das alles spielt sich natürlich nur unterbewusst ab.

Aufgespeichertes Karma – entfaltet sich in der Zukunft

Das aufgespeicherte Karma wirkt aktuell nicht. Denn es wartet auf eine Chance, indem es sich entfalten kann. Wenn dieses Leben dafür nicht geeignet ist, dann kann das nächste Leben dafür infrage kommen. Diese Aufgabe kommt also erst in der Zukunft auf den Tisch!

Aber es gibt noch einen anderen Grund warum das Karma im kosmischen Speicher verharrt. Vielleicht sind nämlich in diesem Leben andere karmische Pflichten wichtiger. Dann haben diese Aspekte Priorität.

Weiterhin ist es möglich, dass du eine karmische Seelen-Begegnung verpasst hast. Diese wäre aber notwendig gewesen, damit sich das aufgespeicherte Karma entfalten kann. Letztlich ist gleich, warum dein Karma noch im Speicher hängt. Irgendwann entfaltet sich die Aufgabe und verlangt von dir eine  Lösung .

Neues Karma – erzeugst du in diesem Leben

Das neue Karma ist das, was wir eigentlich vermeiden können. Denn wir erzeugen es in diesem Leben. Dieses neu geschaffene Karma kannst du verhindern!

Der Weg dazu klingt einfach, ist es aber meist nicht. Mache dir Gedanken darüber wer du sein willst. Welche Werte verfolgst und lebst du wirklich? Bist du in der Lage deine Handlungen zu reflektieren? Wie gehst du mit deinen Mitmenschen und mit dir selbst um?

Das Vergangene können wir nicht ändern. Aber du hast Einfluss auf die Gegenwart und damit auch die Zukunft deines karmischen Haushaltes.

Bewusstheit, Vergebung, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit sind nur einige Schlagwörter dazu.  All das kann dich dabei unterstützen, wenig oder kein Karma in diesem Leben anzusammeln.

Karma des aktuellen Lebens – zeigt dir den Lebensweg

In diesem Leben wirkt bei dir ein Karma. Niemand kann von sich behaupten, dass er keines hat.Und die Begegnung mit dem aktuellen Karma beginnt schon früh. Bereits im embryonalen Zustand sind die ersten Vorboten schon zu spüren. Am meisten prägen uns die karmischen Einflüsse in der Kindheit. Denn diese Lasten tragen wir meist durch unser ganzes Leben. Welche das sind, lässt sich mittels einer Karma-Analyse herausfinden.

Doch wie erhalte ich die entsprechende Motivation um überhaupt Karma zu lösen? Auf den Weg zur Inkarnation gibt es dazu einige Werkzeuge an die Hand. Diese heissen: Erkenntnis, Reflektion, Verständnis und Weisheit.

Bei der karmischen Aufgabe geht es nicht darum, so zu handeln, wie es naheliegend ist. Es geht darum, über sich hinaus zu wachsen, zu verzeihen und achtsam zu sein.

Sei grossmütig, verzeihe und erkenne, dass andere Menschen auch ihre Fehler machen. Zahle es aber nicht zurück mit Rache oder Verweigerung einer Hilfe. Wenn du das begriffen hast, bist du in der Lage diesen karmischen Punkt zu überwinden.

Karma aus Reinkarnation und dem Vorleben

Diese Karma-Art kann sich als schwierig erweisen. Vor allem deshalb, weil sich in diesem Leben kein Auslöser dafür findet. Es sind nämlich Fragmente aus den alten Karma-Akten des Vorlebens. Und thematisch ist dieses Karma in der letzten Reinkarnation angesiedelt.

Demzufolge kannst du ein Problem haben, welches keiner  Ursache zuzuordnen ist. Das ist logisch, weil das Problem nicht aus diesem Leben stammt. Und so etwas erzeugt viel Unverständnis und Irritation.

Dieser nette Mensch muss so ein dramatisches Schicksal erleiden! Unglaublich, denken viele. Aber sie wissen nicht, dass bei dir das Reinkarnations-Karma am Werk ist. Und du selbst hast davon auch keine Ahnung.

Aber die Wirkungen dieses Karmas lassen sich nicht verhindern. Auch wenn du jetzt ein guter Mensch bist! Doch du findest etwas Frieden, wenn du weisst, wo du Ursache liegt. Eine Karma-Analyse ist hier das Mittel der Wahl. Erst wenn dieses Altkarma aufgelöst wird, kann es sich nicht mehr entfalten.


So wirkt aktuelles Karma – Drama, Konflikte, Verlust, Kummer und Leid

Wie merkst du, dass bei dir gerade Karma am Werk ist? Und wie wirkt sich das überhaupt aus? Besonders anschaulich sind langfristige Themen. Ein Konflikt, der schon seit Jahrzehnten existiert und nicht bereinigt wird, wäre so etwas. Die grossen Dramen des Lebens und Schicksalsschläge sind sehr oft mit dem Karma verbunden. Ebenso wie Kummer und Leid in Partnerschaften und Beziehungen. Letztlich kann das Problem aber bei dir selbst liegen. Fehlendes Selbstwertgefühl ist nur ein Beispiel dafür. Doch erst eine Karma-Analyse kann dir genau sagen, welche Aufgaben im Raum stehen.

Altes Karma auflösen und kein neues erzeugen – das sind richtige Learnings!

Das Altkarma auflösen und dabei kein neues erschaffen – puh, das sind richtige Learnings! Denn manchmal verflechten sich die Dinge ineinander. Dabei will man alte Themen lösen – das gelingt nicht – und dabei erzeugt man versehentlich noch neues Karma. Zugegeben, dieses Szenario ist überspitzt dargestellt, aber denkbar. Zunächst gilt es, das Karma zu lösen, was momentan angesagt ist.

Karma-Analysen und Deutungen findest du auch in unserem Onlineshop!

Karma deuten, analysieren und auflösen – der mediale Experte hilft dir dabei!

Entgegen der allgemeinen Meinung, gibt es keinen Menschen, der dein Karma lösen kann! Wenn das möglich wäre, hätten wir alle keine Sorgen und Themen mehr. Und wir alle wären rundum glücklich und das für ewig und immer.

Du erkennst jetzt, dass an der Idee der Karma-Auflösung einen Haken hat.  Trotzdem kann dir ein spiritueller Karma-Experte dir wertvolle Unterstützung bieten. Da haben wir zum einen die karmische Deutung. Sie sagt dir, wie dein karmisches Profil ausschaut. Und die Karma-Analyse zeigt dir die Konflikte dabei auf. Zugleich bieten diese Auswertungen auch Lösungswege an.

Der mediale Experte hilft dir auch bei der karmischen Arbeit die negativen Begleiterscheinungen zu mildern. Dazu zählen Ängste, Blockaden oder auch die innere geistige Starre.

Vor allem die mentale Unbeweglichkeit stört häufig bei der seelischen Aufarbeitung. Damit sind deine Meinungen, Bewertungen und auch der Stolz gemeint. Wer nämlilch fest entschlossen ist, nicht zu verzeihen, bewegt sich geistig nicht. Das kann aber für eine Bereinigung des Karmas notwendig sein. Der mediale Experte hilft dir das zu verstehen.