Der Traum vom Beziehungsende

beziehung ende

Träume sind häufig unbewusste Botschaften unserer Seele. In gewisser Weise dient die eigene Seele auch als hellsichtiges Instrument. Sie weiss Dinge, die dir noch einen gewissen Zeitraum lang unbewusst bleiben. Und auch in Liebesdingen kann sie dir sagen, was Sache ist. Du glaubst noch daran, dass deine Partnerschaft vollkommen in Ordnung ist? Wirklich? Seltsam sind jedoch deine Träume, die etwas anders suggerieren…

Der tiefe Befreiungswunsch

Wenn wir in Beziehungen leben, nehmen wir diese rational mit dem Verstand und emotional mit dem Herz wahr. Es kann vorkommen, dass dir der Verstand immer wieder sagt: Dieser Partner ist nichts für dich. Das Herz aber ist verliebt und hadert mit den Vernunftsaussagen deiner inneren Stimme. Wir suchen nach möglichen Auswegen und beruhigen uns selbst. Wir vertrösten uns und setzen auf die Zeit und hoffen, dass der Partner erkennt was für ein toller Mensch du bist. Wir verdrängen also die Stimme des Verstandes. Doch tief im Inneren hast du eigentlich den Wunsch nach Befreiung. Du wünschst dir, dass das Gefühl der Liebe verschwindet, damit du endlich so handeln kannst, wie es offensichtlich richtig ist. Du kannst dann den Partner verlassen. Deine Seele weiss natürlich von dem Konflikt und gibt ihren Kommentar ab: In Form eines Traumes! So kann es sein, dass du von einem Beziehungsende träumst, aber real noch gar nichts in dieser Richtung passiert ist.

Das Beziehungsende liegt in der nahen Zukunft

Lange brauchst du auf den Showdown nicht mehr zu warten, wenn du von einem Beziehungsende träumst. Meistens handelt es sich um einen überschaubaren Zeitraum, bis die die Bombe platzt. Oder besser gesagt: bis du feststellst, dass sich deine Emotionen abgebaut haben und das Tor zur Freiheit sich öffnet. Auch wenn es dann immer noch ein Gang nach Canossa ist, weisst du, dass es nun an Zeit ist, die Reissleine zu ziehen. Der Konflikt zwischen Verstand und Emotionen hat sich aufgehoben.

Karmische Aufgabe ist erledigt

Es kann auch sein, dass deine karmische Aufgabe nun erledigt ist und somit die Gefühlsebene sich ebenfalls abbaut. Beziehungspartner pflegen häufig Karma Themen, vor allem, wenn sie lange miteinander leben. Aber auch, wenn die Beziehung stark geprägt war von Eindrücken, die vielleicht eine Veränderung in deinem Leben hervorgerufen haben. Ist der Job beendet, sollte die Beziehung es auch sein. Nichts ist einfacher als sich zu entlieben, um diesen Cut durchzuziehen. Es ist also denkbar, dass das Karma auch eine Rolle spielt.

Der Traum – erschreckend und aufwühlend zugleich

Wer sich noch im sicherem Beziehungskonstrukt wähnt, erschrickt sich zunächst, wenn er von einem Beziehungsende träumt. Das kann doch nicht wahr sein!, ist vielleicht ein Gedanke, den du nach diesen Traum hast. Auch wenn du versuchst, den Traum zu vergessen, gelingt es dir nicht. Immer wieder denkst du an diesen Traum. Vielleicht, weil er auf den Punkt das vorhersagt, wass du im Unterbewussten schon ahnst?
In diesen Träumen nehmen wir die Geschichte meistens in einer Form von Metapher wahr. Also symbolische Andeutungen, die aber auch von einem Laien gedeutet werden können. Typisch dafür ist diese Szene: Der eine Partner steigt in den Zug und fährt weg – der andere steht noch am Bahnsteig und schaut der Bahn hinterher. Auch denkbar ist das Aufkreuzen von dritten Personen, mit denen der Partner einen Weg entlanggeht und du einen anderen Weg einschlägst. Das Packen von Koffern als Ankündigung einer langen Reise, kann manchmal auch ein solches Signal sein. Aber ein solche Traum vom Beziehungsende kann auch total real wahrgenommen werden. Wie eine Geschichte, die tatsächlich im Leben so ablaufen könnte. Vielleicht mit einem vorangegangenen Streit oder einer Beichte, die einen aus der Bahn wirft.

Der Umgang mit solchen Träumen – Traumdeutung

Wenn du so etwas träumst, bist du vermutlich noch verliebt und willst dir im Leben nicht vorstellen, dass dieses Ereignis eintritt. Manchmal passiert das auch nicht. Denn nicht jeder Traum vom Beziehungsende deutet auch genau das an. Es kann sein, dass das Ende anderes definiert wird. Vielleicht hat man sich nichts mehr sagen oder auf der körperlichen Ebene sind Störungen aktiv. Dann ist das Ende so zu betrachten, dass es auf einer Ebene der Beziehung nicht mehr rund läuft. Es gibt Paare, die trotzdem zusammen bleiben. Vielleicht aus Gewohnheit oder weil sie sich damit arrangiert haben. Wenn du aber ahnst, dass der Traum vom Beziehungsende gar nicht so unrealistisch ist, weil in der Vergangenheit bereits Störfelder erkannt wurden, liegt es nahe, dass ein Ende naht.