organsprache niere

Niere und die Psyche – vergiftete Gedanken und Gefühle?

Alles muss raus!, könnte die Niere sagen. Zumindest das, was dem Körper nicht zuträglich ist. Dazu zählen auch Giftstoffe. Zudem regelt das Organ unseren Wasserhaushalt. Deshalb ist viel trinken stets wichtig. Auch der Blutdruck wird von diesem Organ teilweise geregelt. Im TCM steht die angeschlagene Niere psychosomatisch für vergiftende Gedanken und Gefühle. Denn diese Emotionen finden kein Ventil mehr um sich zu lösen. Die Organsprache verrät dir, welche psychosomatischen Beschwerden eintreten könnten.

„Das geht mir an die Nieren“

organsprache seelische ursachen
Bestelle dir deine Gesundheitsanalyse Organsprache!

Organsprache Niere - toxische Gefühlswelt

Die Niere, die gerne auch als Organ der Partnerschaft bezeichnet wird, hat zwei Seiten. Wir besitzen zwei Nieren und demzufolge sind emotionale Probleme den Beziehungen und Partnerschaften zuzuordnen. Wenn deine Partnerschaft gestört ist, dürfte vermutlich auch auch deine Gefühlswelt davon betroffen sein. Wer dann Probleme mit dem Organ bekommt, könnte nach psychosomatischen Ursachen suchen wollen. Und das zu recht.

Gestörte Beziehungen und Partnerschaften

Die toxische Beziehung ist, wie der Name sagt, vergiftet. Das Paar ist zwar zusammen, aber sie ahnen wohl schon, dass sie auf keinen harmonischen Level kommen. Im Gegenteil: Meistens ist einer der Partner derjenige, der das Gift verspritzt. Dazu zählen unter anderem folgende Szenarien:

Der Partner wird in seinen Fähigkeiten kleingeredet („Du kannst nichts“)
Optische Hetzreden („So wie du aussiehst, wirst du nie einen anderen Partner finden“)
Selbstwertattacken („Ohne mich bist du nichts“)

Der toxische Partner kann herrschsüchtig, dominant, jähzornig, narzisstisch oder sich auch durch unvorhersehbare Handlungen auszeichnen. Das Zuckerbrot & Peitsche-Modul ist auch häufig anzutreffen. Partner, die durch eine kleine Sache bedingt, sofort Schluss machen und nach einigen Tagen wieder auftauchen, sind auch ein solches Phänomen.

Das Problem dabei ist, dass der andere Partner das alles verkraften muss. Einige Menschen können das nicht. Es ist purer emotionaler Stress, der auch auf die Nieren schlagen kann. Das emotionale Gift, welches versprüht wird, findet dann kein Ventil. Grundsätzlich aber zählen alle gestörte Beziehungen und Partnerschaften dazu. Auch wenn die Beziehung noch nicht toxisch ist.

Vertrauensbruch und schlechte Gedanken

Dein Freund hat dich betrogen? Und nun sendest du Hassgedanken zu ihm aus? Du kannst nicht anders. Jeder Gedanke ist hasserfüllt, wenn du an ihn denkst. Es wäre vielleicht klug, diese Denkmuster abzuschaffen, denn deine Nieren finden so was gar nicht gut. Jetzt bist du selbst diese Giftspritze. Doch das Gift sitzt in dir, weil du diese negativen Schwingungen bei dir behältst. Diese werden nicht abgeleitet oder zu dem abtrünnigen Freund geleitet, so wie du denkst. Im Gegenteil: wenn du jetzt psychosomatisch in die Knie gehst, weisst du, warum das so sein könnte.

Die Beziehung zu dir selbst

Die Niere symbolisiert auch schön das Ying-Yang-Prinzip. Wir alle besitzen weibliche und männliche Anteile in uns. Im besten Falle ist das Verhältnis ausgeglichen. Bist du innerlich mit dir im Reinen? Nein? Das Problem könnte sich auch in der Aussenwelt widerspiegeln. Der innere Konflikt wird dann schon mal gerne auf andere Person übertragen. Oder du frisst den Ärger in dich hinein. In jedem Fall ärgerst du damit das Organ.

Auch die Selbstliebe ist ein wichtiger Bestandteil deiner Beziehungen. Kannst du dir selbst nicht verzeihen? Dann ändere es bitte, denn damit kannst du körperliche und seelische Beschwerden vermeiden.

Emotionale Themen verarbeiten, Gefühle sortieren und verkraften

Auch andere emotionale Konflikte belasten das Organ. Dazu zählen:

  • Ständige Enttäuschungen
  • Haltlosigkeit im Leben / Hilflosigkeit
  • Schuldgefühle / Ängste
  • Probleme mit Entscheidungsfindungen
  • starke Erwartungshaltungen /Ungerechtigkeit

Die Niere kooperiert mit den Zähnen, Ohren und der Wirbelsäule

Da unsere Organe untereinander vernetzt sind, können auch die Zähne oder die Ohren mit einem Problem kämpfen, wenn die Niere eines hat. Es könnte Sinn ergeben sich also die nach dem TCM zugeordneten Zähne oder die Ohren auch anzuschauen. Auch die Wirbelsäule kann davon betroffen sein. Besonders der zehnte Brustwirbel könnte deine Aufmerksamkeit erregen. Dieser spricht sinnbildlich für die Themen Beziehung und Partnerschaft.

Ängste sitzen in der Niere

Im TCM spricht man davon, dass die Angst ihr Zuhause in der Niere hat. So wird auch gesagt, dass Traumata, die in Verbindung mit Todesangst stehen, sich auf das Organ auswirken. Dabei könnte das Ereignis auch schon eine Weile zurückliegen, bevor sich die Wirkung manifestiert. Wenn die Niere psychosomatisch angeschlagen ist, könnten solche Ängste deutlich werden. Manchmal hilft hier eine Therapie um sich von solchen Ängsten zu befreien.

Die rechte Niere entspricht dem männlichen Archetyp

Hierbei handelt es sich um Themen, die im Zusammenhang mit einer männlichen Person stehen oder deinen eigenen männlichen Anteil betreffen. Durchsetzungsvermögen, Kampf, Aggression, Rationalität, Sachlichkeit, Selbstbewusstsein haben hier ihr Zuhause.

Die linke Niere entspricht dem weiblichen Archetyp

Hierbei handelt es sich um Themen, die im Zusammenhang mit einer weiblichen Person stehen oder deinen eigenen weiblichen Anteil betreffen. Intuition, Geberqualitäten, Einfühlungsvermögen, Bauchgefühle oder Sensibilität haben hier ihr Zuhause.

Entzündung der Niere

Wenn wir das Organ psychosomatisch betrachten, kann diese sich auch selbst "vergiften".  Emotional könnte sich das so ausdrücken, dass man sich selbst ablehnt. Entweder mit seinem Charakter oder der optischen Erscheinung – manchmal auch mit beiden Dingen. Einige Menschen schaffen es nicht, sich selbst und ihre Meinung zu vertreten. Die typischen „JA“-Sager zählen dazu. Innerlich würden sie gerne nein sagen. Aber sie haben nicht die Kraft um das umzusetzen. Dadurch können sich negative Gefühle anstauen wie Wut oder Groll.

Angesammelter Frust

Wenn du deinen emotionalen Frust so richtig schön ansammelst, verhärten sich sinnbildlich diese Gefühle. Besonders wenn du dir oder einer Person gegenüber hart reagierst und dich festbeisst in deine Haltung. Die Nierensteine könnten eine Folge sein.

Haltlosigkeit im Leben - die Nierenbeckenentzündung

Das Gefühl der Haltlosigkeit oder auch der Panik könnte eine Nierenbeckenentzündung nach sich ziehen.

Schuld und Schuldzuweisungen - die Insuffizienz

Die anderen sind schuld daran, dass du dein Leben so schlecht läuft? Wenn du dein emotionales Gift zu anderen Personen schiebst, könnte die Niereninsuffizienz eine Folge sein.