Hellseherin und Prophetin Baba Wanga

Blinde Seherin Baba Wanga – hohe Trefferquoten

Baba Wanga gilt als Berühmtheit unter den Hellsehern und Propheten. Ihre Trefferquote ist nämlich beachtlich. Die bulgarische Seherin, die als Kind ihr Augenlicht verlor, wurde 1911 geboren und wurde 85 Jahre alt.

Sie wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und galt als bekannteste Seherin ihres Landes. Und sie machte viele Vorhersagen und Weissagungen, die für die Menschheit von Bedeutung sein könnten. Die Hellseherin und Prophetin Baba Wanga wurde auch von bedeutenden Persönlichkeiten aufgesucht.

Hellseherin und Prophetin Baba Wanga erblindete in ihrer Jugend

Schon als Jugendliche, als sie erblindete, gab sie Prophezeiungen für die Zukunft ab. Manche behaupteten ihre Erblindung sei der Startschuss zu übersinnlichen Fähigkeiten gewesen. Ihre erste öffentliche Prophezeiung gab sie 1941 ab.

Angeblich erschien in ihrer Vision ein Reiter, der ihr Botschaften und Informationen überlieferte. Und dieser lag mit seiner Prognose, dass die Truppen bald einmarschieren, nicht schlecht. Der Ruf von Baba Wanga eilte über das Land und schon bald traten die Soldaten der bulgarische Besatzungsmacht an sie heran, um Informationen zu erhalten. Hauptsächlich ging es dabei wohl um kriegerische Ambitionen. Einer dieser Soldaten wurde später ihr Ehemann.

zukunftsdeutung
Zukunftsvorhersage Astro bestellen!

Kryptische Deutungen und Prophezeiungen der Seherin

Wie bei vielen ihrer „Kollegen“ waren auch die Aussagen von Baba Wanga oft kryptisch. Nicht immer konnte man den Zusammenhang deutlich erkennen oder verstehen. Doch berühmte Vorhersagen und Prophezeiungen gibt es viele. Und auch ihre Trefferquote durfte sich sehen lassen.

  • Der Tod des bulgarischen Zaren Boris III.

Verwandte des bulgarischen Zaren Boris III. von Sachsen-Coburg-Gotha haben eine Begegnung geschildert. Der Zar und Baba Wanga hatten im Jahre 1941 ein Gespräch. Dabei sagte sie Seherin dem Zaren seinen nahenden Tod voraus. Zwei Jahre später starb der Zar.

  • Tsunami 2004 und der Untergang der Kursk

Der Tsunami im Jahre 2004, welcher grosse Teile von Südostasien in ein Unglück stürzte, sah Baba Wanga scheinbar voraus. Und der Untergang der Kursk konnte auch nicht mehr aufgehalten werden.

  • Fukushima, Word Trade Center und Obama

Ebenfalls vorhergesehen hatte Baba Wanga die Katastrophen des atomaren Unglücks von Fukushima und 9/11. Den Anschlag auf das World Trade Center sagte sie schon viele Jahre zuvor voraus. Und der 44. Präsident der USA werde dunkelhäutig sein, so sagte es Baba Wanga. Und die Seherin behielt Recht.

  • Trump und das Corona Virus

Nicht nur den Wahlsieg von Donald Trump sagte sie voraus. Auch die Tatsache, dass dieser 2020 eine mysteriöse Krankheit erleidet, ist eingetroffen. Spektakulär in diesen Zeiten ist ihre Corona-Virus Aussage.

Aber diese Vorhersage ist etwas verwirrend und nicht so einfach einzugrenzen. Zwar verwendete Baba Wanga das Wort Corona für unsere Zeitqualität. Und sie kündigte an, dass es kommen wird. Aber genauso rätselhaft ist es, zu entschlüsseln, was sie damit gemeint hat.

Den in der bulgarischen Sprache bedeutet Corona so viel wie Vormundschaft. Von einem Virus hatte sie Erzählung lt. Zeitzeugen aber nicht gesprochen. Heute gehen viele Menschen davon aus, dass man in dem Wort die Pandemie hineindeuten will. Dennoch ist und bleibt diese Aussage ein Geheimnis, was nur die verstorbene Seherin kennt.

Unsere Zukunft, die Erde, Umwelt und Krieg - Prognosen der Baba Wanga

Auch um die Zukunft von Europa, Deutschland und die Welt hat sich die Seherin geäussert. Dazu gehört auch die Klimaveränderung. Genauso wie politische Umbrüche.

  • Die Polkappen schmelzen

Für das Jahr 2045 sieht es laut Baba Wanga nicht gut aus. Denn dann werden nach der Hellseherin die Polkappen vollständig geschmolzen sein.

2043 und die weitere Zukunft Europas - Endzeit im Jahr 3797

Im Jahre 2043 ist Europa lt. Wanga muslimisch und wird auch dementsprechend regiert. Die uns bisher bekannten Länder zerfallen und es wird nur noch zwei Staaten geben. Das Europäische Kalifat (Hauptstadt: Rom) und die Sowjetunion (Hauptstadt: Moskau). Ob das realistisch ist, lassen wir dahingestellt sein. Doch bis 2043 ist es nicht mehr lange. Angesichts der heutigen dramatischen Entwicklungen im Weltgeschehen dürfen wir gespannt sein.

Der dritte Weltkrieg allerdings ist offenbar nicht zu vermeiden, wenn es nach Baba Wanga geht. Dieser jedoch sollte eigentlich bereits Geschichte sein. Denn nach den gedeuteten Jahreszahlen für dieses Ereignis, liegt das Drama bereits hinter uns. Demzufolge können wir froh sein, dass es dazu (noch) nicht gekommen ist.

Und mit dem Ende der Welt wird erst im Jahr 3797 zu rechnen sein. Dann ist der Planet komplett hinüber. Doch für uns sollte das weniger dramatisch ausfallen, als es klingt. Denn die Menschheit wird überleben! Und zwar in einem neuen Sonnensystem, zu dem wir dann reisen können. Für uns mag das heute wie Sciene Fiction klingen. Doch wir sollten die technischen Entwicklungen unserer Zeit nicht unterschätzen. Genauso wie sich niemand vor hundert Jahren vorstellen konnte, dass es einmal das Smartphone geben wird.

Die Seherin dokumentierte ihre Prophezeiungen und Vorhersagen nicht

Es gibt häufig ein Problem welches bei Weissagungen, Vorhersagen und Prophezeiungen auftritt. Und zwar ist es der Umstand, dass diese Aussagen vom Urheber nicht aufgeschrieben wurden. So auch im Fall Baba Wanga. Denn es gibt nur mündliche Überlieferungen von Zeitzeugen. Und mit den Zeitzeugen ist das immer so eine Sache.

Hohe Trefferquote - aber auch Fehlprognosen

Trotz der hohen Trefferquote Baba Wangas hat auch sie einige Fehlprognosen abgegeben. Demnach müsste der dritte Weltkrieg bereits Geschichte sein. Auch wenn einiges ihrer Vorhersagen wie ein Sciene-Fiction-Roman klingt, hatte sie oft mit ihren Prophezeiungen recht. Alles in einem gilt diese Seherin als einer der berühmtesten Propheten in der Historie.