hellwissen

Dualseele oder Zwillingsseele – the big Difference in Karma

Wow, die Dualseele treffen in Form des künftigen Partners! Das muss doch toll sein. Oder wie es mit der Zwillingsseele? Hmm, ist das nicht ein und dasselbe? Vielleicht müsste man ein wenig die Begrifflichkeiten erklären, bevor wir danach streben, sie zu bekommen. Die Dualseele oder die Zwillingsseele zu treffen ist zwar heiss erwünscht. Aber nur wenige wissen, was sich mit diesem Wunsch bestellen. Schauen wir mal hin, wo sich "the big Difference" verbirgt, wenn wir von der Dual- oder Zwillingsseele sprechen.

Die Dual- oder Zwillingsseele spiegelt einen Teil von dir

Schon Platon hatte seine Theorie, wie der die Begriffe erklären wollte. Sinnbildlich war der Mensch mit vier Beinen, vier Armen und zwei Gesichtern ausgestattet. Aber der Mensch macht Fehler und zieht den Groll Gottes auf sich. Als Strafe teilt Gott diesen Menschen in zwei Hälften. Nun hat er nur noch zwei Arme und Beine und ein Gesicht. Dafür wird er aber ein Leben lang nach dieser anderen Hälfte von sich suchen. Die Dual- oder Zwillingsseele hat also etwas mit dir zu tun. Mit den verdrängten Anteilen in dir und auch mit einem ungelösten Karma.

Die Herausforderungen bei einer karmischen Liebe

Wir suchen gerne das ewige Liebesglück und streben danach den Partner zu bekommen, der perfekt passt. Doch eine karmische Liebe kann dich vor grossen Herausforderungen stellen. Dabei ist es gleich, ob es sich um eine Dual- oder Zwillingsseele handelt. Am Ende steckt immer eine Aufgabe dahinter, die gelöst werden will. Und das ist immer Karma-Arbeit. Man kann die Sache drehen und wenden wie man will. Entweder taucht die karmische Herausforderung früher oder später in der Beziehung auf. Doch wer innerlich gereift ist dürfte damit kaum Probleme haben. Dennoch ist viel Weisheit, Reflektion und auch die Kontrolle des Egos nötig, um die Herausforderung zu verstehen und zu lösen.

Die Zwillingsseele - man versteht sich und ist sich unglaublich ähnlich

In der fernöstlichen Philosophie spricht man davon, dass die Seele geteilt wurde. Und zwar unmittelbar in dem Moment, in dem sie sich vom göttlichen Bewusstsein trennt, aber noch nicht inkarniert ist. Wenn wir eine Zwillingsseele treffen, muss das nicht der Beziehungspartner sein. Es kann genauso gut ein guter Freund, das eigene Kind, die Mutter oder sonst eine Person sein. Auch das Geschlecht ist völlig unwichtig.

Aber eines wird man vermutlich schnell feststellen: wir sind uns unglaublich ähnlich! Fast schon wie Zwillinge? Es gibt sogar Pärchen, die sich optisch ähneln. Je länger sie zusammen sind, umso ähnlicher werden sie sich. Und das nicht nur im Denken und Handeln, sondern auch in der optischen Erscheinung.

Ja, so ein Zwilings-Karma-Pärchen denkt sehr similar und hat dieselben Vorlieben und Abneigungen. Hier ist also Harmonie und Frieden angesagt. Auch wenn im Schlafzimmer keine Höhenflüge zu erwarten sind. Dafür kann eine solche Beziehung frei sein von Machtspielchen und Leid. Das sind die guten Seiten einer solchen karmischen Liebe.

Zwillingsseelen in der Partnerschaft - es gibt keinen Gegenpol

Manchmal entsteht aus einer solchen Begegnung sogar eine Liebesbeziehung. „Das Traumpärchen“ würden deine Freunde sagen. Doch wer ein wenig in die Tiefe schaut, merkt, dass das zwar alles harmonisch ist, aber auch kein Gegenpol vorhanden ist. Denn in einer solchen Partnerschaft wird kaum Kritik ausgeübt. Warum denn auch - wo ihr doch beinahe gleich denkt?

Ihr seid euch einfach zu ähnlich, als dass ihr voneinander etwas lernen könnt. Ihr vermeidet die gleichen Situationen, ihr verdrängt dieselben Themen? Das kann alles sein. Und niemand wird dir den Finger in deine Wunde stecken und fragen: Hast du das Thema schon bearbeitet?

Das klingt doch alles echt cool oder nicht? So schön ruhig, friedlich und liebevoll… Wenn da nicht der Wunsch wäre, sich seelisch weiter zu entwickeln. Solange die Zwillingsseele bei dir weilt, wird das vermutlich nichts werden mit der persönlichen Entwicklung. Krass wird es, wenn einer der beiden stirbt und der andere alleine bleibt. Es fühlt sich vermutlich wirklich so an, als wäre der Zwillings-Bruder/Schwester verstorben und nun fehlt ein Teil von dir.

Der karmische Job beginnt, wenn eine Zwillingsseele stirbt

Und nun beginnt für dich der eigentliche Karma-Job. Denn wie du weisst, möchte die Seele Karma lösen. Wann sie das im Leben angeht, steht nicht zur Debatte. Wenn es der Sache dienlich ist, wartet die Seele so lange, bis die Zwillingsseele verstorben ist.

Und für den Betroffenen kann es wie ein Schock wirken, so plötzlich alleine mit sich selbst zu sein. Zudem kommen die Themen, die bisher gemeinsam verdrängt wurden, jetzt an die Oberfläche. Für dich kommt jetzt die Zeit der karmischen Bereinigung und deiner persönlichen und seelischen Entwicklung als Individuum!

Die Dualseele kommt - ein ganz anderes Kaliber der karmischen Herausforderung

Ein ganz anderes Kaliber ist die Dualseele. Sie wartet nicht auf den Zeitpunkt bis einer der beiden Partner verstirbt. Sie wirkt schon in dem Moment, in dem du sie kennenlernst. Bei der Dualseele verhält es sich nach der fernöstlichen Philosophie etwas anders. Sie teilt sich erst, in dem sie in die Dualität eintritt. Eine Sphäre also, in dem die Dualität existiert. Der Witz dabei ist, dass es sich nicht um eine Form von Zwilling handelt, dem du begegnest. Aber die Anziehungskraft kann ungeheuer hoch sein. Und auch hier hat man das Gefühl: Das ist mein Seelenpartner! Und die Herausforderung für dich hat die Dualseele auch gleich im Gespäck.

Freud, Leid, Höhenflüge und Absturz mit der dualen Seele

So viel Freude, die eine Dualseele verbreiten kann, so viel Leid kann auch mit einhergehen. Das muss aber nicht sein! Aber die Dualseele dürfte ganz gewiss der grösste und stärkste Karma-Partner in deinem Leben darstellen. Das bietet Raum für ein unglaubliches Entwicklungspotenzial auf der seelischen Ebene.

Denn die Dualseele spiegelt dich! Sie zeigt dir die Facetten, die du verdrängst oder nicht wahrhaben willst. Und sie legt den Finger in die Wunde, die schmerzt. Denn sie ist der andere Teil von dir! Man kann schon sagen, dass man mit einer Dualseele an der Seite praktisch in ständiger Karma-Arbeit unterwegs ist. Auch wenn das manchmal weh tut, kann man nicht voneinander lassen. Denn die beiden Seelenanteile gehören zusammen.

Heiss und kalt- die Wechselbäder mit einer Dualsseele

Es kann sein, dass die eine Dualseele sehr viel Nähe mag und die andere diese meidet. In einer solchen Partnerschaft erlebt man vermutlich ständige Wechselbäder. Aber wir erkennen, wohin die karmische Aufgabe die beiden Seelenanteile schicken will.

Denn beide profitieren voneinander, indem sie sich eine Karma-Aufgabe nach der nächsten stellen. Wenn sich beide auf diesen Prozess einlassen kann daraus eine wunderbare Partnerschaft entstehen. Denn die Kräfte, die beiden Seelenanteile besitzen, ergänzen sich.