Seelen Typus Nummer Drei – der Macher und Dynamiker

seelen typus 3

Der dynamische Machertypus

Der Seelen Typus Nummer Drei fackelt nicht lange, wenn es ein Problem gibt. Er handelt rasch, strukturiert und effizient. Er ist wahrhaft ein Macher und kein Schläfer. Wenn er sich ein Ziel setzt, arbeitet er hartnäckig daran, das zu erreichen. Aber er möchte auch seinen Erfolg zeigen und neigt zu einer gewissen Eitelkeit. Kleine Brötchen zu backen ist nicht sein Geschmack. Doch man kann sich auch auf den Dreier verlassen. Denn was er anpackt, ist erfolgversprechend. Der Dreier sieht sich auf der Gewinnerlinie und zu verlieren gefällt ihm gar nicht.

Auch seine Anpassungsfähigkeit hilft ihm, seine Erfolgslinie durchweg stabil zu halten. Wenn er dann noch einen Vortrag hält über sein neues Projekt, wird er die Mitmenschen überzeugen können. Doch nicht nur der Erfolg ist wichtig, auch sein Aussehen hat für ihn eine hohe Priorität.

Mögen deine Mitmenschen dich?

Für manche Personen in deinem Umfeld könntest du zu dynamisch und unterkühlt wirken. Es könnte auch sein, dass der Dreier auf den Weg zum Erfolg auch uncharmante Lösungen in Kauf nimmt. Dabei könnten Mitmenschen auf der Strecke bleiben. Für einen Personalchef jedoch ist der Dreier eine Bereicherung. Die Kollegen könnten dich als eitel und erfolgsverliebt bezeichnen. Im besten Falle sieht man den Dreier einfach nur als Pragmatiker, der Probleme zu lösen weiss.

Welche leidvollen Phasen erlebt der Seelen Typus Nummer Drei?

Die Angst zu versagen, ist allgegenwärtig. Und das ist das, was einem Dreier dem Schlaf rauben kann. Wenn sich der Erfolg nicht einstellt, fühlt er sich wertlos. Denn an dem Erfolg misst sich der Dreier als Person. Doch nicht immer im Leben ist man der Beste. Wenn der Dreier einen Misserfolg erleidet, ist das für ihn ein Drama. Das Selbstwertgefühl könnte ad hoc in den Keller rasen.

Dadurch ist auch der Dreier in gewisser Weise ein Getriebener. Denn er treibt sich zum stetigen Erfolg, um sein eigenes Wertegefühl aufrechtzuerhalten. Gefühle und eigene Interessengebiete werden in Schach gehalten, wenn sie dem Erfolg nicht dienlich sind. Diese Dinge sieht der Dreier dann vielmehr als lästige Nebenschauplätze an. Dabei können solche Dinge wie wertvolle Beziehungen auf der Strecke bleiben.

Was mag ein Dreier Typus?

Leute, die mit ihm mitziehen, mag ein Dreier. Denn sie fördern seinen Erfolg und blockieren ihn nicht. Der Eitelkeit geschuldet mag ein Dreier ohne Frage viel Lob und Anerkennung für seine Arbeit. Der Dreier will nicht wegen seiner selbst gemocht werden. Er sieht seinen Erfolg, sein Aussehen und seinen Status als das an, was ihm ausmacht und was man lieben darf.

Beziehungen und Partnerschaften

In Beziehungen kann man sich auf dich verlassen, denn du bist zuverlässig. Und auch finanziell dürfte es dem Paar gut gehen. Was das Gefühlsleben betrifft, könnten Defizite vorhanden sein. Vor allem, wenn der Partner des Dreiers ein gefühlsbetonter Mensch ist.

Der Seelen Typus Nummer Drei im Job

Der Dreier könnte eine führende Position innehaben, denn er weist viele Qualitäten dafür auf. Er kann effizient und lösungsorientiert arbeiten. Dabei ist alles auf den Erfolg ausgerichtet. Auch ist er in der Lage andere zu motivieren. Der Dreier scheut auch kein Risiko und passt sich der Situation sofort an, um das Beste daraus hervorzuholen. Konkurrenten dürften dabei häufig den Kürzeren ziehen.

Wie kann ein Dreier seelisch wachsen?

Das, was zu kurz bei einem Dreier kommt, sollte genährt werden. Das gilt vor allem für die eigenen Interessen, auch wenn diese keine Lorbeeren versprechen. Auch das Gefühlsleben sollte mehr berücksichtigt werden. Gerade für Partnerschaften wäre das ein Punkt, der förderlich sein kann. Etwas mehr Authentizität könnte dem Dreier nicht schaden.
Wenn der Dreier etwas mehr Geschwindigkeit herausnimmt aus der Schnelligkeit seines Lebens, kann er davon profitieren. Auch der Blick nach innen, der auch noch andere Werte beherbergt, kann ihm zu seelischen Wachstum verhelfen.