sternzeichen krebs

Sternzeichen Krebs – feinfühlig und empfindsam

Sternzeichen Krebs – feinfühlig, empfindsam, introvertiert und idealistisch

Du suchst nach einem Menschen, der die Harmonie liebt, von Grund auf sympathisch und romantisch ist? Herzlichen Glückwunsch – dann dürfte der Träger des Sternzeichen Krebs es sein, der passt.

Kurzprofil:
Der Krebs mit seinem starken Gefühlsleben kann ein vielseitiger Geselle sein. Er liebt die Beständigkeit von Heim und Haus genauso wie die Abwechslung. Im Stillen analysiert er die Dinge gerne und ist in einem sozialen Beruf gewiss gut aufgehoben. Er liebt die Liebe, die Zärtlichkeit und seine grossen Empfindungen sorgen auch dafür, dass er sich schnell gekränkt fühlt. Doch keine Sorge, genau so schnell kann die Versöhnung auch eingeleitet werden. Ein Talent für Geschichte / Historie und Forschung ist dem Krebs nicht abzusprechen.

Zugeordneter Herrscher Planet:

Mond, der für die Gefühle und die Seele steht

Gesundheitliche Risiko-Gebiete:

Bauchspeicheldrüse, Brust, Magen, Lymphe

Kreuzschema Kardinal:

Die Intensität des Erlebens ist bei dem Krebs über das Gefühl definiert. Doch Gefühle werden im Verborgenen bearbeitet und nicht offensiv im Aussen. Das Ausleben von Machtgefühlen findet auf dem Sektor Familie statt.

Karmisches Zeugnis des Sternzeichen Krebs

Mit diesem karmischen Zeugnis darf sich der Krebs sehen lassen: Emotionale Sicherheit und die Stabilität in der Familie sind sein Thema. Der häusliche Friede wird durch den Krebs sichergestellt. Und mit diesen Fähigkeiten, die der Krebs erworben hat, soll er ins Leben treten. Das heisst, der Krebs zeigt uns, dass Haus und die Familie wichtig sind.

Er ist ein Vorbild, wenn es darum geht, den Haussegen zu bewahren und einen Stützpunkt für Familienmitglieder zu schaffen. Dabei geht es auch um Zusammenführung, falls es mal zu Konflikten kommt.

Das, was der Krebs fühlt, soll er nicht nur bemerken, sondern auch nach aussen zu spiegeln. Diese Kunst so feinfühlig zu sein, zeigt sich auch darin, dass der Krebs selbst kleine Gefühlsregungen seiner Mitmenschen bemerkt. Seine Aufgabe ist es, den Mitmenschen diesen emotionalen Spiegel vor die Nase zu halten.

Geborgenheit, Schutz und familiärer Frieden bietet das Sternzeichen Krebs

Im letzten „Schuljahr“ hat der Krebs die Fähigkeit erworben, instinktiv Gefühle zu bewahren, die wichtig sind. Das kann ein Gefühl sein von Nähe, Schutz, Zugehörigkeit, Wärme oder Geborgenheit. Das muss der Krebs auch können. Denn schliesslich sind diese Attribute nötig, um die häusliche Stabilität, den Frieden und die emotionale Balance zu erhalten.

Zunächst darf es den Krebs deshalb erfreuen, wenn das Universum sagt: „Du hast einen bemerkenswerten Instinkt“. Und so hält der Krebs gerne Dinge fest, die vielleicht irgendwann nützlich werden könnten, um den Hausfrieden sicherzustellen.

Der Krebs hat sozusagen ein Waffenlager an Werkzeugen für Familienfrieden und häusliche Sicherheit. Beispielhaft dafür wäre das Freihalten eines Zimmers für ein Kind, was schon längst ausgezogen ist. Aber auch andere seelische Trostpflaster hält der Krebs parat, falls es mal nötig wird: Liebe, Geld und auch für das leibliche Wohl dürfte gesorgt sein, wenn man als familiäres Mitglied seine Wunden lecken will.

Fürsorge ja - aber bitte nicht übertreiben!

Das karmische Zeugnis des Zeichen Krebs weist gute Noten auf in Sachen Fürsorge. Man könnte meinen all diese Aufgaben sind recht einfach zu bewältigen. Und dennoch könnte es eine Herausforderung für das Sternzeichen werden. Das Universum möchte zwar, dass der Krebs diese Aufgabe bewältigt. Aber nur unter der Voraussetzung, dass er sich nicht selbst dabei vergisst. Und das ist die kleine Stolperfalle. Denn er Krebs neigt schon mal dazu sich zu verausgaben in seiner Fürsorge. Im schlimmsten Falle fühlen sich die Familienmitglieder sogar von dieser Fürsorge erdrückt.

Der Krebs ist sensibel und kann auch besitzergreifend sein

Den Wunsch jederzeit dem Familienmitglied das Nötige zu geben, kann auch ein Schuss nach hinten sein. Denn so mancher Angehöriger erstickt geradezu an dem Schwall vor Zuwendung. Der Krebs muss sich dann nicht wundern, wenn die Zielperson für eine Weile das Weite sucht, um Abstand zu gewinnen.

So was nimmt der Krebs nicht einfach kommentarlos hin. Häufig ist er dann enttäuscht und fühlt sich verletzt, dass seine Fürsorge nicht freudig entgegengenommen wurde. Und wenn es richtig schlecht läuft, dann wird der Krebs sogar richtig besitzergreifend. Von diesem zwanghaften Verhalten hält das Universum nicht viel und rät, dieses Thema zu bearbeiten.

Das Sternzeichen Krebs soll alte Gefühle abstreifen

Doch selbst wenn der Krebs auch dieses meistert, könnte er in weitere Fallen tappen. Nämlich dann, wenn er anfängt, sich mit nutzlosen Sachen oder alten Feindschaften zu beschäftigen. Das Universum will, dass der Krebs diese alten überflüssigen Themen aussortiert. Denn zu diesem Verhalten neigt der Krebs. Er hält überfällige Beziehungen und alte Gefühle, die eigentlich der Vergangenheit angehören, am Leben. Doch von diesem Verhalten sollte der Krebs Abstand nehmen. Das muss er auch, denn ansonsten kann er seinen Job als Familienanker nicht ausfüllen.

Wenn der Tag gut läuft, ist der Krebs fleissig, sensibel, mitfühlend und ein loyaler Mensch. Er bleibt auch hartnäckig darin, seine Ziele zu erreichen. In diesem Gebiet wird der Krebs aber von vielen Mitmenschen unterschätzt.

Ist der Tag nicht so freundlich gestimmt, kann man den Krebs als ängstlichen oder bedürftigen Menschen begegnen. Grund dafür ist häufig die Zwangshaftigkeit und nervliche Angespanntheit, die auf seine Gefühlswelt zurückzuführen ist. So badet der Krebs dann auch schon mal gerne im Selbstmitleid.

Fazit:

Der Krebs ist unverzichtbar in dieser Welt, denn er zeigt uns, wie wichtig der familiäre Verbund, die Harmonie, das Heim und die Geborgenheit sind. Sein Instinkt ist erstklassig und oft weiss er schon im Vorfeld, was der andere denkt oder wie er sich fühlt. Deshalb kann er sich gut in andere hineinversetzen und kommt sogar mit schwierigen Charakteren gut klar.

Berühmte Personen im Sternzeichen Krebs:

Hermann Hesse - 2. Juli 1877
Tom Cruise - 3. Juli 1962
Angela Merkel - 17. Juli 1954
Der 14. Dalai Lama - 6. Juli 1935